Brose und DATA AHEAD – Eine echte Erfolgsstory

Brose ist nicht nur einer der weltgrößten Automobilzulieferer in Familienbesitz, sondern mit zahlreichen Patentanmeldungen auch eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands. Seit 2009 arbeitet das Unternehmen bei der Entwicklung von Prototypen eng mit der Nürnberger DATA AHEAD AG zusammen. Auf der kommenden IAA 2019 steuert Brose seine Vorzeige-Sitze mithilfe der Software aus Nürnberg.

Den Autositz per App einstellen, automatisch drehen oder gleich komplett zusammenklappen – die Sitzentwicklung des internationalen Zulieferers arbeitet an Ideen für die Zukunft des Fahrzeug-Innenraums. Um Prototypen und Exponate schneller sowie kostengünstiger zu realisieren, setzt Brose dabei auf Software und Know-how von DATA AHEAD: Eine eigens für Brose entwickelte Software Suite kümmert sich um die Kommunikation mit den Steuergeräten und Sensoren, wenn etwa am iPhone die Funktion „Liegeposition“ aufgerufen wird. Die Software Suite kommt dabei nicht nur in den Brose-Ideenwerkstätten zum Einsatz, sondern steuert auch Exponate auf internationalen Automobil-Messen, beispielsweise auf der IAA, wo sie 2015 erstmals zum Einsatz kam.

Die in LabVIEW® programmierte Software Suite lässt sich leicht erweitern und durch den Einsatz von individuell zusammenstellbarer Hardware auf Basis von National Instruments compactRIOs schnell an neue Anforderungen anpassen. Zur IAA 2017 waren wieder zwei Exponate mit einer Weiterentwicklung der Software ausgestattet. Als große Neuerung können komplexe Übergänge zwischen verschiedenen Sitzkonfigurationen frei konfiguriert werden, die die Software von DATA AHEAD dann selbstständig abarbeitet.

Die Vorteile der DATA AHEAD–Software Suite: Deutliche Kosten– und Zeitersparnis durch die gute Skalierbarkeit, die einfache und schnelle Konfiguration sowie die Einbindung neuer Komponenten etwa per CAN. Die Lösung basiert auf Hardware von National Instruments und der Entwicklungsumgebung LabVIEW®.

Wer die Lösung live erleben möchte, kann das auf der nächsten IAA in Frankfurt am Main (12-22. September 2019) am Brose-Stand.

Drehende Sitze von Brose

Ausstellungsmodelle auf der IAA 2017. Die drehenden Sitze werden mit einer App gesteuert. Die Sitze wurden auch in Shanghai (China) und in Detroit (USA) präsentiert.

Menü